Mega- oder Mini-Events?

5 07 2009

Ich gebe es zu: Ich bin noch nicht lange Cacher. Nach einem Jahr habe ich erst (?!) ca. 220 Caches gefunden und bin noch nicht so „drin“ wie manch anderer Cacher.

Das erste Mal, als ich eine andere Cacherin bei einem Schatz gefunden habe fragte die mich nach meinem Alter. Meinte sie jetzt mein Lebensalter oder meine Cachanzahl. Da sich dieses +/- 2 glich nannte ich ihr mein Lebensalter. Antwort: Oh, da bist du ja wirklich noch Jung. Ich bin schon über 700!

Irgendwie habe ich das weder lustig noch interessant gefunden. Okay, 700 war für mich da dann eine große Zahl, aber warum muss man das mit „Alter“ bezeichnen? Ich habe keine Ahnung.

Aber worauf ich hinaus will:

Ich habe vor gut 2 Wochen ein Event geplant. Ein kleines regionales Treffen. Hier wollte ich einfach mal die Cacher aus meine zukünftigen neuen Heimat kennenlernen und habe einfach mal dazu eingeladen. Mir war am Anfang ein wenig mulmig bei dem Gedanken einfach mal was in die Hände zu nehmen und dann noch irgendwo wo mich keiner kennt. Wer weiß, ob man da in irgendwelche Herrschaftsgebiete eindringt?!

Aber dem war gar nicht so. Man freute sich sogar, denn endlich hat einer mal was angepackt, was man sich selber schon seit langem gewünscht hatte: Die Gesichter hinter den Namen kennenlernen.

Ich war ja schon bei einigen Stammtischen in München. Ich finde sie interessant und großartig organisiert. Aber für mich ist da immer zu viel los.
Ich bin froh, dass ich bei meinem ersten Besuch Schnüffel-Trüffel kennengelernt habe. Mutter und Sohn gehen oft gemeinsam cachen und haben mich nun das ein oder andere Mal mitgenommen, bzw. wir haben uns explizit getroffen um was zu planen. Aber von den anderen 90 Personen die da im Biergarten saßen habe ich vielleicht noch mit 3 oder 4 anderen reden können. Das war mir alles viel zu bunt, wild, einfach z´fui.

Klar möchte ich irgendwann auch mal ein Icon mit MEGA bei mir stehen haben. Aber dann vielleicht nur eins. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass man da wirklich viele Leute kennenlernen kann. Oder sehe ich das falsch?

Ist so ein kleiner Cachertreff mit ca. 12 Leuten nicht gemütlicher?
Bei meinem Event zumindest hatte ich das Gefühl wirklich mit jedem gesprochen zu haben und freue mich nun wirklich in die Gegen zu ziehen.
Die Leute an diesem Abend waren so… wie soll ich sagen… Normal. Keiner der mir sagte er sei 354, keiner der mit seinem Handy noch dasaß und meinte: „ich geh dann mal schnell nen FTF machen und komme dann noch mal wieder“. Niemand der Statistikcacher ist und an einem Tag dann versucht 20 Tradis zu machen.

Klar jeder kann machen was er will und ich habe ja auch nichts gegen die anderen Cacher, nur schöner und gemütlich stell ich mir halt anders vor.

Schreibt mir doch bitte in den Kommentaren, ob Ihr lieber Großeventcacher (auch Stammtische mit 50 Leuten und mehr) seid oder dann doch lieber eine kleine Runde bevorzugt!
—————-
Now playing: Hellsongs – Run to the Hills
via FoxyTunes

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: