Mein Palmenhandy kann auch cachen

6 11 2009

Okay, ich gebe es zu:

Das mit dem Palmenhandy ist geklaut… von Struwwelchen. Aber ich fand es so gut, dass ich es einfach mal übernommen habe.

Seit ca. einer Woche habe ich nun auch ein Palm Pre und bin bislang sehr zufrieden. Allerdings habe ich vor kurzem gedacht, dass ich mit dem GPS des Handys leider nur schwer cachen kann. Aber dank Struwwelchen habe ich mir dann schnell das passende App besorgt und habe es dann auch mal schnell getestet.

Anzeigen

Anzeigen

Klickt man auf das App, so gelangt man in eine Übersicht mit seinen aktuellen Wegpunkten, die man schon angelegt hat.

Zu Beginn waren hier besonders interessante Orte wie Pyramiden in Ägypten. Diese sind nach der jeweiligen Entfernung sortiert und können somit schnell erreicht werden. Da ich allerdings in nächster Zeit wohl nicht nach Afrika fliegen werde, habe ich diese schnell gelöscht um eine bessere Übersicht zu erhalten. Das Löschen geht übrigens im Palm Pre ganz intuitiv, indem man den Wegpunkt nach rechts hinausschiebt und dann auf „Löschen“ klickt.

Aber nun zum Hinzufügen eines neuen Wegpunktes: Hierzu klickt man einfach auf den Button „near“

Adding a Waypoint

Suche

Nun werden die momentanen Koordinaten angezeigt und man kann hier selber einen Namen für die momentane Position einfügen. Das klappt auch sehr gut und man kann das dann sogar nutzen, um Caches zu verstecken. Aber hier sollte man unbedingt darauf achten, dass die Genauigkeit auch stimmt und man dann nicht koordinaten im Umkreis von 20 Metern angibt.

Was ich aber für sehr gelungen halte: Die Cachesuche

 

Suche

Auflisten

Es wird unter dem „normalen“ Bild der Positionsanzeige (Wegpunkt hinzufügen) eine Suche angezeigt. Hier werden alle noch nicht gefundenen Caches (nach einmaligem einloggen) angezeigt die sich in der Nähe befinden. Hier kann man dann wie von GC gewohnt sich einen schönen aussuchen und dann auch noch genauere Informationen über diesen erhalten.

 

Aussuchen

Gefunden

 

Da sich der obere Bildschirm nicht verändert kann man hier nun noch die Koordinaten des Caches einfügen sowie bei bedarf die GC-Nummer und Hint. Danach wird alles gespeichertund man gelangt zur Wegpunktübersicht in der man dann sich einen Wegpunkt aussuchen kann. Dieser wird dann automatisch mit einem GoTo versehen und man sieht einen Kompass.

 

Auf geht´s

Heben

Leider ist im Palm kein elektronischer Kompass erhalten, aber da ich bislang eh ein eTrex H verwende vermisse ich da eigentlich nichts.

Ich denke dass es einfach ein nettes App ist und ich es ab und zu mal verwende, wenn ich grad mal Zeit und Lust habe einen Cache zu suchen ohne vorher mir mehrere am PC ansehe, aussuche und ausdrucke.

 

Advertisements

Aktionen

Information

3 responses

22 11 2009
Claudia

Ah!! Auf diese gc-Anzeige unter den Koordinaten hab ich nie gewartet und mich schon gewundert, was ich mit dieser App soll. Dachte schon ich muss zwei Fenster aufmachen um aus dem einen die Koords in die App zu kopieren. SO macht das jetzt mehr Sinn, danke für die Aufklärung 🙂

23 11 2009
smilingcache

Hehehe, na dann passt es ja 😉

23 11 2009
delicious Links: 22. November 2009

[…] 400 Bad Request Geocaching mit dem Palm Pre – ob das besser geht als Geo-tagging? Tags: Geocaching Palm Pre […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: